Europa-Jugendtag 2009

Neuapostolische Kirche - 21. bis 24. Mai 2009 in Düsseldorf

News vom 13.05.2009

Angebot: Trauerbegleitung auf dem Europa-Jugendtag

Trauer-Begleitung
Trauer-Begleitung

Trauerbegleitung auf dem Europa-Jugendtag? Auf den ersten Blick mutet das seltsam an: Das fröhliche Fest der neuapostolischen Jugend aus Europa – und dann Trauer? Das scheint nicht zusammenzupassen.

Im Mai 2009 werden rund 35.000 Teilnehmer erwartet. Diese haben mindestens 200.000 Freunde und nahe Angehörige. Wie in einer Großstadt täglich Unfälle passieren, Menschen zu Schaden kommen, plötzlich schwer erkranken und sterben, kann das auch auf dem Jugendtag oder in den Familien der Jugendtagsteilnehmer passieren. Vielleicht hat gar der eine oder andere Jugendliche kurz vor dem Jugendtag den Verlust eines Freundes oder eines Angehörigen erlitten und ist mitten in der Trauerarbeit. Solche Ereignisse verändern das Leben der Betroffenen von einem Augenblick auf den anderen.

Wege aus der Sprachlosigkeit finden

Dann ist es äußerst hilfreich, wenn jemand da ist, der keine gut gemeinten Ratschläge erteilt, sondern verständnisvoll und kompetent begleitet. Jemand, der zuhört, der Impulse für Wege aus der Absurdität und der Sprachlosigkeit setzen, oder mit dem man einfach zusammen schweigen kann.

Unglücksfälle stellen für alle Beteiligten eine große körperliche und seelische Anforderung dar. Das führt zu Reaktionen und Verhaltensweisen, die nicht vorhersagbar sind. Die Bandbreite reicht von extremer Emotionalität – Weinen, Schreien, Klagen, ja Panik und Kontrollverlust – bis hin zu völliger Handlungsunfähigkeit, Schock und Nervenzusammenbrüchen. Auch Aggressionen können sich Bahn brechen. All diese Reaktionen sind normal, jedoch sind viele Menschen im unmittelbaren Umfeld von diesen Reaktionen überfordert und verunsichert. Hier greift das Konzept der Notfallseelsorge.

Geschulte Notfallseelsorger und Trauerbegleiter erheben nicht den Anspruch helfen zu können. Doch sie tun eines: Begleiten. Sie hören zu ohne zu kommentieren, schweigen mit dem Betroffenen, nehmen ihn ernst und sind ihm zugewandt. Sie halten gemeinsam mit ihm die unfassbare Situation aus.

Braucht es auf dem EJT spezielle Trauerbegleiter?

Die Trauerbegleiter sind speziell geschulte, vollständige Seelsorger. Sie verstehen sich keinesfalls nur als Ergänzung der Seelsorge, sie leisten qualifizierte „Erste Hilfe“ in unvorstellbaren Seelennöten. Das ist das Selbstverständnis, an dem sich jeder Einzelne messen lassen muss und wird. Gerne führen die Mitglieder des Teams auch Gespräche mit Interessierten und sind offen für einen Gedankenaustausch zur Trauerbegleitung. Gemeinsam mit allen Teilnehmern steht jedoch der Wunsch nach einer rundum glücklichen und sorgenfreien Veranstaltung im Vordergrund.

Die Trauerbegleiter sind auf dem Europa-Jugendtag zwischen 9 und 21 Uhr in der Kapelle zwischen Halle 7.0 und 7A zu finden.