Europa-Jugendtag 2009

Neuapostolische Kirche - 21. bis 24. Mai 2009 in Düsseldorf

News vom 12.05.2009

Jugendgruppe spielt die "JesusTrilogie"

Jesus Trilogie
Jesus Trilogie
Jesus Trilogie

Jugendliche des Bezirks Stuttgart/Fellbach (Neuapostolische Kirche Süddeutschland) proben seit Wochen für ihren großen Auftritt: Vorpremieren gab es bereits. Doch der größte Auftritt wartet am Europa-Jugendtag.

Das Projekt basiert auf dem von Klaus Heizmann komponierten Jesus-Oratorium. Diese Musik lässt sich in die Gattung „neue geistliche Musik“ einordnen. Sie ist effektvoll, eingängig und melodienreich. Die Komposition ist für Chor und Instrumentalisten angelegt. Inhaltlich transportiert sie die wichtigen Ereignisse Passion, Auferstehung und Himmelfahrt aus dem Leben Jesu.

Das Projekt

Sowohl das Musizieren als auch die bühnentechnische Inszenierung und Darstellung wird von jugendlichen Laien bestritten. Dieser Vorgang verwandelt die Komposition „Jesus-Oratorium“ in das Projekt JesusTrilogie.

Ein anderes, wichtiges Ziel dieses Projektes ist es, Raum und Möglichkeiten für Jugendliche zu schaffen, sich mit einem Projekt über einen längeren Zeitraum zu identifizieren. In der Gemeinschaft entstehen aber auch soziale Kontakte und Freundschaften. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit christliche Gedanken in einem außergottesdienstlichen Rahmen zu vermitteln.

Zwei Bühnenbereiche

Die Fellbacher Inszenierung meisterte durch einen besonderen, ja glänzenden Regieeinfall die mit diesem schwierigen Stoff verbundenen Darstellungsprobleme: Mit Vorder- und Hinterbühne wurde in einem eindrucksvollen, symbolisierenden Schattenspiel - ergänzt durch Licht- und Bewegungseffekte – das kaum begreifbare Geschehen auf Golgatha vor Augen geführt. Vorgänge und Entwicklungen wurden sparsam dargestellt, oft nur angedeutet, aber dramaturgisch restlos überzeugend.

Mit zum Höhepunkt - musikalisch und darstellerisch - gehörte die Begegnung Marias mit dem Auferstandenen: Mit sparsamster Gestik und innerer Erschütterung versucht sie, das Wunder zu begreifen und nähert sich dem Sohn, der während der ganzen Aufführung nur in seinen Konturen, seiner äußeren Gestalt gegenwärtig war.

Vier Auftritte in Süddeutschland

Am Ostermontag, 13. April 2009 fand im Hegelsaal der Stuttgarter Liederhalle die vierte Aufführung der JesusTrilogie statt. Für die 1400 begeisterten Zuschauer war es wieder einmal ein mitreißendes Erlebnis. Auch Klaus Heizmann, der Komponist des Jesus-Oratoriums, zeigte sich von der Aufführung sehr beeindruck.

Am Europa-Jugendtag führen die Jugendlichen aus Fellbach das Stück am Samstagnachmittag um 15.45 Uhr in Halle 7A auf. Vorab haben die Jugendlichen einen Werbetrailer veröffentlicht:

Trailer zum Projekt "Jesus Trilogie"

Links
www.jesus-trilogie.de