Europa-Jugendtag 2009

Neuapostolische Kirche - 21. bis 24. Mai 2009 in Düsseldorf

News vom 21.01.2009

Initiative Sei aktiv! startet mit Onlineportal

www.nak-aktiv.de
www.nak-aktiv.de
www.nak-aktiv.de
www.nak-aktiv.de
www.nak-aktiv.de
www.nak-aktiv.de
www.nak-aktiv.de

Exakt vier Monate vor dem Europa-Jugendtag startet die Projektgruppe der Halle 7.0 am Europa-Jugendtag mit der Homepage zu Ihrer Initative "Sei aktiv!". Die Jugendlichen setzen sich ein für junge Talente in der Neuapostolischen Kirche und will am Europa-Jugendtag wirksame Zeichen setzen:

"Mit unserer Homepage wollen wir eine längst überfällige Anlaufstelle für junge Talente bieten, die sich für den redaktionellen oder organisatorischen Bereich interessieren", sagt Alexander Uhr, Mitglied im Orgateam "Halle 7.0". Gemeinsam mit anderen Jugendlichen gestaltet die Gruppe am Europa-Jugendtag mehrere Stände in Halle 7.0 der Messe Düsseldorf.

Neue Website im Netz

"Viele jugendliche, potenzielle 'Macher' lassen ihr Talent zuhause zwangsweise verkümmern, weil oft Gleichgesinnte, Tipps oder Ideen fehlen, die Sie unterstützen und motivieren", erklärt Alexander Uhr weiter. Als Zentrale der Initiative ist im Internet eine neue Website entstanden, die unter www.nak-aktiv.de erreichbar ist.

Zum Europa-Jugendtag 2009 soll es richtig losgehen: Im Bereich der Jugend-Redaktionen wollen die Verantwortlichen zu Beginn eine Bestandsaufnahme machen. Dazu möchten sie mit allen in Europa ansässigen Jugend-Medien zusammenarbeiten, also mit den Mitarbeitern von jeder "Jugendinfo", von jeder Jugendzeitung von jeder Jugend-Homepage.

Überblick über NAK-Jugend-Medienlandschaft

Ein Ziel der Gruppe ist es, einen transparenten Überblick über die aktuelle Jugend-Medienlandschaft in Europa zu vermitteln und das Interesse zu wecken, an ihrer Gestaltung mitzuwirken.

Die Jugend-Aktivkreise sollen neue Ideen erhalten. Als Auszug des 'Impuls-Pools', der nach dem EJT auf der Homepage ständig erweitert wird, werden auf dem Europa-Jugendtag erfolgreiche Aktionen in den Kategorien 'leicht', 'mittel' und 'aufwendig' präsentiert. Diese sollen die Jugendlichen in den Bezirken zu noch mehr Aktivität in den Bezirken inspirieren.

Sei aktiv!-Specials zum Europa-Jugendtag

Um einen guten Start hinzulegen, der allen motivierten Machern in Europa etwas bringt, wollen die Organisatoren sich bis zum Europa-Jugendtag zuallererst auf die "Sei aktiv!-Specials zum EJT'" konzentrieren: Jugend-Redaktionen sollen bis Ende Februar an einer Umfrage zu ihren Medien teilnehmen, sich als Stand-Promoter für den Redaktionsstand ('Redaktionsdschungel') bewerben, ein aktuelles Exemplar der Jugend-Info oder Jugend-Zeitung einsenden, bei Bedarf einen Werbespot über ihre Homepage und/oder Redaktion veröffentlichen sowie sich in die Sei aktiv!-Linkliste eintragen, die nebenbei zur größten Jugend-Linkliste in der Geschichte der Neuapostolischen Kirche werden soll.

Jugend-Aktivkreise hingegen sind gefordert, ihre Top-Aktion (inklusive Fotos) vorzustellen und sich als Promoter am Jugend-Aktiv-Stand ('Ideen-Insel') zu bewerben. In Fünf-Minuten-Filmen sollen auch die Aktivkreise etwas zum crossmedialen Mega-Start der Initiative beitragen. Es sollen Filme zu beliebigen Jugend-Aktionen eingesendet werden, die anschließend eventuell auch im Internet verfügbar sein werden.

Alle Einsendungen müssen bis zum 28. Februar 2009 unter www.nak-aktiv.de angemeldet bzw. übertragen sein.

Unterstützung per "Sei aktiv!-Klecks"

"Wir wünschen uns, dass alle Medien mit Jugendbezug in der Neuapostolischen Kirche uns und unsere Vision einer aktiven, freudigen Gemeinschaft, unterstützen", so Alexander Uhr. Und das mit einem günstigen, aber in der Masse wirksamen Hinweis: Dem "Sei aktiv!-Klecks". Sein Wunsch: "Das Motto und die Internetseite der Initiative sollen langfristig in den Köpfen der Jugendlichen einen Eindruck hinterlassen, indem der Klecks immer wieder und überall auftaucht.

Viele nützliche Informationen und den Talent-Check für Jugendliche gibt es unter www.nak-aktiv.de

"Wir freuen uns auf die Unterstützung aller Aktiven in Europa. In der Gewissheit, dass wir gemeinsam etwas für die gute Zukunft unserer Kirche tun können. Indem wir die Jugendlichen inspirieren und motivieren", so Alexander Uhr im Namen des "Sei aktiv!-Teams" abschließend.

Links
www.nak-aktiv.de