Europa-Jugendtag 2009

Neuapostolische Kirche - 21. bis 24. Mai 2009 in Düsseldorf

News vom 01.11.2008

nacworld geht online - jetzt anmelden

www.nacworld.net
www.nacworld.net
www.nacworld.net

Am 1. November 2008 startet unter der Adresse www.nacworld.net ein soziales Netzwerk für neuapostolische Jugendliche. Das Internetportal soll länderübergreifend Kontakte zwischen jungen Christen fördern. Und dies insbesondere im Vorfeld des Europa-Jugendtags, zu dem die Neuapostolische Kirche im Mai 2009 etwa 40.000 junge Christen aus ganz Europa in Düsseldorf erwartet.

Egal ob StudiVZ, Facebook, MySpace oder XING: soziale Netzwerke sind „in“. Vor allem junge Menschen knüpfen Kontakte über das Internet und kommunizieren mit Freunden. Insofern war es kein Wunder, dass 2007 mehrere Vorschläge aus verschiedenen Regionen die Organisatoren des Europa-Jugendtags erreichten, doch ein solches „Kontaktportal“ für Jugendliche der Neuapostolischen Kirche und ihre Freunde einzurichten.

Eigene Profilseiten erstellen

In der Folge machte sich ein ehrenamtlich tätiges Team aus Jugendlichen an die Vorbereitung des Projekts. Zum 1. November geht nacworld nun in einer Basis-Version online. Diese ermöglicht es dem Nutzer, eine eigene Profilseite zu erstellen, andere Nutzer als Kontakte hinzuzufügen, ein eigenes Blog zu pflegen, eigene Interessen einzutragen, Gruppen zu bilden und auf Profilseiten Gästebucheinträge zu hinterlassen. Auch können die Aktivitäten der eigenen Kontakte verfolgt werden.

nacworld ist ein Angebot der „EJT 2009 Düsseldorf gGmbH“ und richtet sich in erster Linie an 14- bis 30-jährige Jugendliche aus der Neuapostolischen Kirche. Auf nacworld sind aber auch junge Christen anderer Konfessionen herzlich willkommen.

Hohe Anforderungen an das Team

Die Anforderungen an das Team bei den Vorbereitungen waren hoch. Schließlich setzen die bestehenden Community-Portale hohe Maßstäbe. In mehreren Treffen an Wochenenden wurden die Pläne besprochen, die Vorbereitungen abgeglichen und das weitere Vorgehen besprochen. Ingesamt waren fünf Softrware-Entwickler und weitere Mitarbeiter rund ein Jahr mit den Vorbereitungen beschäftigt.

In Zukunft wird nacworld kontinuierlich ausgebaut: Geplant sind jetzt schon Bildergalerien und Foren für die Gruppen und auch ein Chat. Aber im Moment hat eine Erweiterung Priorität: „Als nächstes werden wir nacworld in weiteren Sprachen anbieten, um so junge Menschen aus ganz Europa einbinden zu können“, so Jens Gassmann (29) aus Köln (Nordrhein-Westfalen), Leiter der Gruppe Technik und leitender Programmierer.

Internet-Café am Europa-Jugendtag

Während des Europa-Jugendtages wird nacworld im Rahmen eines Internet-Cafés in Halle 7.0 vorgestellt. Dieses wird derzeit von Jugendlichen aus Heidelberg und Karlsruhe (Süddeutschland) vorbereitet. „30 Rechner im Internet-Café für 40.000 Jugendliche – das wird spannend“, schmunzelt David Schäfer (26) aus Heidelberg, der mit den Vorbereitungen beschäftigt ist.

Das nacworld ein Erfolg wird, davon gehen alle Beteiligten aus. Schließlich sind die neuapostolischen Jugendlichen auch in anderen sozialen Netzwerken im Internet sehr aktiv.

Links
www.nacworld.net