Europa-Jugendtag 2009

Neuapostolische Kirche - 21. bis 24. Mai 2009 in Düsseldorf

Bericht vom 23.05.2009

Die Sprachen des Europa-Jugendtags

Deutsch ist die Sprache, die am Europa-Jugendtag an allen Ecken zu hören ist. Dennoch werden alle Veranstaltungen übersetzt – und das in elf Sprachen. Ein Team von 110 ehrenamtlichen Dolmetschern ist rund um die Uhr im Einsatz, allen Jugendlichen einen verständlichen Jugendtag zu bieten. Möglich wird das über kleine Headsets, die alle fremdsprachigen Teilnehmer bekommen haben.

3.200 dieser weißen, mit dem EJT-Logo geschmückten Kopfhörer sind am Europa-Jugendtag im Umlauf. Auf dem gesamten Messegelände sowie in der LTU arena kann damit der jeweils übersetzten Veranstaltung in der eigenen Sprache gelauscht werden. Dabei wird der O-Ton gedolmetscht und über einen 40 Meter hohen Funkturm wird dann die Übersetzung zu den Kopfhörern der Besucher gesendet. Insgesamt gibt es also elf kleine Radiostationen am Europa-Jugendtag.

Übersetzung ist eine Herausforderung

Dabei ist die Übersetzung von Dialogen am schwierigsten, weiß Friedrich Krauss (43, Bad Homburg) zu berichten. Er ist für alles Englische verantwortlich. Doch daneben wird am Europa-Jugendtag auch ins Französische, Spanische, Portugiesische, Russische, Rumänische, Ungarische, Italienische, Niederländische, Polnische und Litauische übersetzt. Und natürlich auch in die Gebärdensprache. Die gibt‘s aber nicht im Radio.

Galerien
Die Sprachen des Europa-Jugendtags

Text: Lars Meierwisch
Fotos: Klaus Meyer