Europa-Jugendtag 2009

Neuapostolische Kirche - 21. bis 24. Mai 2009 in Düsseldorf

Bericht vom 20.05.2009

Alt-Wiener Café und Alphütte in Halle 6

Die hölzerne Alphütte fällt sofort auf. Es wirkt, als hätten die Standbauer aus Oberösterreich, Salzkammergut, Pinsdorf und Vöcklarbruck (Bezirksapostelbereich Schweiz) sie direkt von der Alm in Halle 6 der Messe Düsseldorf geholt. Der Stand am Europa-Jugendtag mit einem nachgebauten Alt-Wiener Café und einer Alphütte bietet nationale Spezialitäten aus Österreich und Schweiz.

An zwölf Samstagen in den letzten Monaten trafen sich bis zu 17 Jugendliche des Bezirksapostelbereichs Schweiz mit Jugendleiter Kurt Garstenauer (37) aus Vöcklabruck in ihrer Gemeinde. Der gelernte Maler konzipierte zusammen mit den Jugendlichen den Stand, sammelte Materialen und baute die Alphütte. Bei einem Gemeindefest kam die Hütte schon zum Einsatz, wurde dann wieder auseinander gebaut und nach Düsseldorf transportiert.

Toblerone-Schokolade und Käse für Besucher

Am Europa-Jugendtag werden dann von der Hütte aus Kostproben landestypischer Spezialitäten verteilt: „Toblerone-Schokolade und Käse stehen schon bereit“, berichtet Kurt Garstenauer. „Im Alt-Wiener Café können die Besucher dazu einen Espresso trinken.“ Altbackene Tapeten, Kronleuchter und Gemälde an der Wand bringen Wiener Café-Ambiente in die Messe Düsseldorf.

Doch können die Teilnehmer des Europa-Jugendtags am Schweiz-Stand nicht nur in den kulinarischen Genuss kommen: Geplant sind 16 Standbeiträge, darunter ein Rap-Vortrag, „Hackstocknageln“ und Kuhmelken. „Das war auch Sinn der Sache, einen Stand zu gestalten, der auffällt“, erklärt der Schweizer Jugendleiter fröhlich.

Donnerstag bis Samstag in Halle 6

Zudem informiert der Stand über die Gebietskirche Schweiz und die dazugehörigen Bereiche, die von Bezirksapostels Markus Fehlbaum betreut werden. Auf einer großen Karte an der Wand sind die Länder farbig markiert: Andorra, Bulgarien, Gibraltar, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Moldawien, Österreich, Rumänien, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn.

Es geht also bunt zu, am Schweiz-Stand in Halle 6. Geöffnet sind die Präsentationsstände der einzelnen Gebietskirchen schon ab Donnerstag, 21. Mai 2009, von 18 bis 1 Uhr, Freitag von 12 bis 1 Uhr und Samstag von 8.30 bis 24 Uhr.

Galerien
Alt-Wiener Café und Alphütte in Halle 6

Text: Marcel Korstian
Fotos: Oliver RĂĽtten